Grossratskandidaten glp Bezirk Rheinfelden

mehr

Stabile bilaterale Beziehungen mit der EU wichtiger denn je

» mehr

Planungsleiche Ostaargauer Strassenentwicklung

Die grünliberale Partei des Kantons Aargau hat sich intensiv mit der vom Regierungsrat vorgeschlagenen Mobilitätsstrategie sowie den Richtplaneinträgen auseinandergesetzt. Die glp kommt zum Schluss, dass sowohl die Zielsetzungen von OASE als auch die vorgeschlagenen Lösungen einer modernen Verkehrsplanung nicht genügen. Kommt dazu, dass die erwarteten Kosten in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen und die Finanzierung mehr als nur fraglich ist. Die Mobilitätsstrategie geht im Grundsatz in die richtige Richtung, sie sollte aber konsequenter formuliert werden. Aus Erfahrung zeigt sich, dass viele Strategien Papiertiger bleiben. Auch hier besteht die Befürchtung, dass wenig davon sich faktisch bemerkbar machen wird.

» mehr

Die GLP - Rheinfelden stimmt allen Anträgen an der Gemeindeversammlung vom 15.06.16 zu

Anlässlich ihrer letzten Mitgliederversammlung referierte die GLP-Stadträtin Béa Bieber zu den Traktanden der Gemeindeversammlung, speziell zur Einführung Subjektfinanzierung Kindertagesstätten.

» mehr

Die GLP begrüsst den Entscheid des Regierungsrates

Die GLP Bezirkspartei Rheinfelden begrüsst den Umsetzungsvorschlag des Regierungsrates zum „Standort- und Raumkonzept Sekundarschule II (S+R)“ grundsätzlich. Er berücksichtigt dabei die von unserer Bezirkspartei aufgrund ihrer Vernehmlassung eingereichten Forderungen.

» mehr

Antrag der GLP zur Ertüchtigung und Sanierung des Rheinuferweges anlässlich der Gemeindeversammlung vom 30. März 2016

Der bestehende Rheinuferweg soll saniert und ertüchtigt werden. Der Gemeinderat wird beauftragt der Gemeindeversammlung zusammen mit dem Budget 2017 eine Kreditvorlage zu unterbreiten, welche unter anderem folgendes berücksichtigt:

» mehr

GLP - Votum zur Ablehnung des „neuen Rheinsteges“ anlässlich der Gemeindeversammlung vom 30. März. 2016

die GLP empfiehlt ihnen dieses Brückenprojekt, obwohl architektonisch durchaus ansprechbar, abzulehnen. In unserer Gesamtabwägung von Kosten und Nutzen sind wir zur Überzeugung gelangt, dass dieses Verhältnis nicht ausgewogen ist.

» mehr

Die Grünliberalen (GLP) sagen Ja zum „Roten Haus“ und Nein zum neuen Rheinsteg

Die Grünliberale Stadtpartei hat an ihrer letzten Mitgliederversammlung die Traktanden der kommenden Gemeindeversammlung besprochen. GLP - Stadträtin Béa Bieber überzeugte die Teilnehmenden von der Wichtigkeit der Zustimmung zum Verpflichtungskredit für die Sanierung und Erweiterung des „Roten Hauses“. Mit

» mehr

Die Grünliberale Bezirkspartei Rheinfelden hat nominiert

Anlässlich ihrer Bezirksparteiversammlung hat die GLP Rheinfelden ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Grossratswahlen 2016 nominiert.

» mehr